Mineral Sunscreen SPF 30

24,90 

Natürlicher, sofortiger Sonnenschutz

Phytometics Sunscreen SPF 30 bietet einen Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. Geeignet für Babys und Kinder sowie empfindliche zu Allergien neigender Erwachsenenhaut.

Inhaltsstoffe:
Aqua, Zinc Oxide, Caprylic/Capric Triglyceride, Dicaprylyl Carbonate, Pentylene Glycol, Calcium Sodium Borosilicate, Sucrose Palmitate, Polyhydroxystearic Acid, Glyceryl Stearate, Oryzanol, Sucrose Distearate, Pongamia Pinnata Seed Extract, Xanthan Gum, Sodium Stearoyl Glutamate.

Inhalt:
75 ml

Verwendungsdauer nach Öffnen:
12 Monate

Lieferung

Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands mit DHL

Lieferzeit

Die Lieferzeit beträgt 3-5 Tage

Versandkosten

Zusätzlich 4,95 Euro pro Bestellung Kostenloser Versand ab 60 Euro

Phytometics

MINERAL SUNSCREEN SPF 30

SONNENSCHUTZ FÜR SENSIBLE HAUT

Vegane Sonnenschutzcreme für empfindliche Baby- und Kinderhaut mit einem rein mineralischen Zinkoxid-Filter. Hoher Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. Ohne Duftstoffe, Mikroplastik, Mineralöle, Parabene und synthetische UV-Filter. Konform mit dem Hawaii-Riffgesetz. Geeignet für Babys ab dem 6 Monat.

Häufige Fragen und Antworten zu unserer Sonnencreme

FAQ

SPF steht für „Sun Protection Factor” oder auf Deutsch “Lichtschutzfaktor (LSF)”. Der SPF bezieht sich hauptsächlich auf den Schutz vor UVB-Strahlen, die für Sonnenbrand verantwortlich sind. Er gibt an, für welchen Zeitraum man sich unbeschwert dem Sonnenlicht aussetzen kann, ohne eine schmerzhafte Rötung der Haut zu riskieren. Dieser Wert wird im Vergleich zur Dauer berechnet, die man unter gleichen Bedingungen ohne jeglichen Schutz vor UV-Strahlen verbringen könnte. Somit bedeutet ein SPF 30, dass man 30-mal länger in der Sonne bleiben kann, als wenn man keinen Sonnenschutz verwendet.
Ein Lichtschutzfaktor 30 blockiert etwa 97 % der UVB-Strahlen, während beim Lichtschutzfaktor 50 etwa 98 % der UVB-Strahlen blockiert werden. Der Unterschied ist also kleiner, als es auf den ersten Blick scheint. Somit bietet eine Sonnenschutzcreme mit Lichtschutzfaktor 30 bereits eine sehr gute Basis für den täglichen Sonnenschutz, insbesondere wenn man sich nicht lange in der prallen Sonne aufhält.

Eine Sonnenschutzcreme mit Lichtschutzfaktor 30 ist leichter in ihrer Textur und fühlt sich auf der Haut oft angenehmer an. Zudem lässt sie sich leichter verteilen und zieht schneller ein als ein Sonnenschutzmittel mit höherem Lichtschutzfaktor. Sonnenschutzcremes mit höherem Lichtschutzfaktor führen außerdem aufgrund der dickeren Textur oft dazu, dass die Haut nach dem Auftragen sichtbar weißer aussieht.
Ja, unser Sonnenschutz ist nicht nur für Babyhaut gemacht, sondern kann natürlich auch von Erwachsenen verwendet werden. Sie bietet jedem Menschen einen Schutz vor Sonnenbrand und ist eine sinnvolle Hautkrebsprävention. Besonders Mütter und Väter, die direkten Hautkontakt mit ihren Babys und Kleinkindern haben, ist Phytometics Sunscreen SPF 30 geeignet. Diese Sonnenschutzcreme ist außerdem eine gute Wahl, wenn Sie empfindliche Haut haben oder Wert auf eine Sonnenschutzcreme legen, die völlig ohne schädliche Inhaltsstoffe auskommt
Das Label „wasserfest“ auf einer Sonnenschutzcreme bedeutet, dass sie für eine bestimmte Zeit nach dem Auftragen Wasserbeständigkeit bietet. Um das Label zu tragen, muss ein Hersteller im Labor beweisen können, dass noch etwa die Hälfte des ursprünglichen Schutzes vorhanden ist nach zweimaligem 20-minütigen Wasserkontakt. Unser Phytometics Sunscreen SPF 30 erfüllt diese Bedingungen und kann demnach als „wasserfest“ bezeichnet werden.

Unter realistischen Bedingungen geht dieser Schutz jedoch in der Regel schneller verloren als in einem Laborversuch. Außerdem sollte beachtet werden, dass wasserfest nicht gleich strand- oder schweißresistent bedeutet.

Daher haben wir uns bewusst dazu entschieden, bei unserer Sonnencreme auf den Begriff „wasserfest“ zu verzichten, um Verbraucher nicht in falscher Sicherheit zu wiegen. Wir möchten sicherstellen, dass Sie und Ihre Kinder niemals fälschlicherweise davon ausgehen, ohne Nachpflege perfekt geschützt zu sein – egal ob beim Planschen am Strand oder bei schweißtreibenden Aktivitäten. Daher empfehlen wir, dass Sie sich und Ihr Kind regelmäßig neu eincremen.

Der Abstand und die Häufigkeit, mit der man die Sonnenschutzcreme erneut auftragen sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei können Sie sich an folgenden Richtlinien orientieren:

  • Regelmäßiges Nachcremen
    Eine allgemeine Faustregel lautet: Alle zwei Stunden erneut eincremen. Das gilt auch, wenn Sie sich viel im Schatten aufhalten, da die UV-Strahlen auch Wolken durchdringen und den Schatten erreichen.
  • Nach Wasserkontakt
    Wasser und Schweiß reduzieren den Schutzfilm der Creme. Daher empfiehlt es sich unbedingt nach einem Bad sowie bei starkem Schwitzen direkt danach wieder eine neue Lage des Sonnenschutzes aufzutragen.
  • Nach dem Abtrocknen
    Wenn Sie Ihre Haut mit einem Handtuch abtrocknen, muss ebenfalls noch einmal eingecremt werden, um einen optimalen Effekt zu gewährleisten, da das Handtuch zwangsläufig etwas von Ihrem Produkt entfernt.
  • Besondere Aktivitäten
    Wer Sport treibt oder auch nur durch die Sonneneinstrahlung zu schwitzen beginnt, benötigt öfter frischen Sonnenschutz, weil sich dadurch ein Teil der Sonnenschutzcreme von der Haut löst. Das Gleiche gilt, wenn man am Strand im Sand spielt. Auch dabei löst sich ein Teil des Sonnenschutzes von der Haut.
  • Hauttyp
    Vor allem Menschen mit heller Haut sind gefährdeter gegenüber schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen und sollten daher noch häufiger nachcremen.

Es besteht in der Regel keine Notwendigkeit zur Sorge, wenn Babys oder Kleinkinder versehentlich Sonnencreme mit Zinkoxid ablecken oder verschlucken.

Zinkoxid wird häufig in Sonnencremes für Kinder und empfindliche Hauttypen sowie vielen Hautpflegeprodukten verwendet und ist ungiftig. In seltenen Fällen kann das Verschlucken von Sonnencreme mit Zinkoxid bei Kindern jedoch zu Magendarmbeschwerden wie Übelkeit oder Durchfall führen, was normalerweise mild verläuft.

Was ist besonders an einer„mineralischen” Sonnenschutzcreme?

Mineralische Sonnenschutzcremes enthalten physikalische Filter wie z. B. Zinkoxid oder Titandioxid. Diese Art von UV-Filter bleiben beim Auftragen auf der Haut haften und reflektieren die UV-Strahlen. Die wichtigsten Merkmale sind: 

  • Breitbandiger Schutz
    Mineralische Sonnenschutzcremes bieten einen breitbandigen Schutz vor beiden Arten von UV-Strahlen (UVA und UVB).
  • Hohe Verträglichkeit für empfindliche Haut
    Mineralische Sonnenschutzcremes sind für empfindliche Hauttypen besser verträglich, da sie chemisch stabil sind und geringes allergisierendes Potenzial haben im Vergleich zu chemischen Filter.
  • Sofortiger Schutz
    Mineralische Sonnenschutzmittel bieten sofortigen Schutz, da sie nicht in die Haut einziehen müssen, um wirksam zu sein. Im Gegensatz dazu benötigen chemische Sonnenschutzmittel etwa 20 bis 30 Minuten, um ihre volle Wirkung zu entfalten.
  • Weißer Film
    Ein Nachteil von mineralischen Sonnenschutzmitteln ist, dass sie auf der Haut oft einen leichten weißen Film hinterlassen. Aufgrund unserer speziellen Formulierung bei unserem Phytometics Sunscreen LSF 30 ist es uns gelungen, dieses Problem zu minimieren, sodass unser Sonnenschutz nur wenig weißelt.

Die Phytometics Sunscreen SPF 30 hält nach dem Öffnen 12 Monate und behält so lange auch ihre volle Wirksamkeit. Wir empfehlen, den Spender insbesondere im Sommer nicht der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen.

Wer hat die Phytometics Sunscreen SPF 30 entwickelt?

Die renommierte Dermatologin und zweifache Mutter Dr. Su Youn Becker-Weimann hat die innovative Sonnenschutzcreme Phytometics Sunscreen SPF 30 entwickelt. Ihr Ziel war es, sowohl ihren Kindern als auch ihren Patienten hochwirksame und sichere Hautpflegeprodukte anzubieten. Basierend auf ihrem umfangreichen Wissen über die Funktionsweise und die Bedürfnisse der Haut sowie auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die einzelnen Inhaltsstoffe hat sie eine Sonnenschutzcreme geschaffen, die nicht nur zuverlässigen Schutz bietet, sondern auch völlig unbedenklich und sehr einfach anzuwenden ist.

Aufgrund der Reinheit und dem Verzicht auf bedenkliche Inhaltsstoffe ist die Sonnencreme zudem konform mit dem Hawaii-Riffgesetz zum Schutz der Korallen. Auch bei der Herstellung von Phytometics Sunscreen SPF 30 legen wir großen Wert auf faire und nachhaltige Bedingungen. Deshalb lassen wir unsere Produkte in Deutschland produzieren, wo unsere Creme unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards sorgfältig hergestellt wird.

Erfahrungen mit Phytometics

Was unsere Kunden sagen

Natürlich schön

Phytometics Philosophie

Wir möchten, dass Schönheit, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen. Dazu stellen wir Hautpflegeprodukte her, die zu 100 % natürlich und umweltfreundlich sind, ohne dass unseren Kund*innen dabei auf Qualität oder Wirksamkeit verzichten müssen. Wir setzen uns höchste Standards in Bezug auf ökologische Verantwortung und soziale Verträglichkeit. Mit unseren Phyrometics-Produkten können Sie sich und Ihrer Haut deshalb mit bestem Gewissen etwas Gutes tun.

gerne für sie da

Kundenservice

Haben Sie noch spezielle Fragen zum Produkt?
Gerne beantworten wir Ihre Fragen!
Bitte schreiben Sie uns dazu eine E-Mail.